Widerrufsbelehrung fehlerhaft: Folgende 3 Dinge können passieren

widerrufsbelehrung fehlerhaft

widerrufsbelehrung fehlerhaftMöglicherweise gehören auch Sie zu den Menschen, die in den letzten Jahren mit einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung konfrontiert wurden. Das ist in Deutschland keinesfalls eine Seltenheit, denn in unterschiedlichen Bereichen haben sich die Anbieter und Unternehmen in der Vergangenheit zu Missgeschicken hinreißen lassen und den Kunden nicht selten eine Widerrufsbelehrung fehlerhaft oder sogar gar nicht präsentiert.

Sollte das bei Ihnen der Fall sein, besteht kein Grund zur Sorge. Gesetzlich sind Sie in diesem Fall auf der sicheren Seite und können sich sogar über den einen oder anderen kleinen unverhofften Vorteil freuen. Zusätzlich ist es natürlich möglich, dass Sie Ihren Widerruf trotzdem noch einreichen und so vom Vertrag oder einem Kauf zurücktreten können. Wie genau das Ganze funktioniert, welche Fehler am häufigsten in der Widerrufsbelehrung auftreten und wie ein gelungener Widerruf Ihrerseits aussehen sollte, können Sie im Folgenden erfahren.

Sie müssen sich lediglich einen kurzen Augenblick Zeit nehmen und unsere gebündelten Informationen studieren. Mit der dazugehörigen Mustervorlage für Ihren Widerruf sind Sie im Anschluss bestens gewappnet und können diesen binnen kürzester Zeit formulieren.

Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft? Das sind die 3 häufigsten Fehler

Obwohl es sich bei einer Widerrufsbelehrung wahrlich nicht um ein „Hexenwerk“ handelt, ist der Gesetzgeber in diesem Bereich doch sehr genau unterwegs. Für Sie bedeutet das: Ganz gleich, ob Sie einen Kredit aufnehmen oder ein Produkt erwerben – achten Sie auf die Widerrufsbelehrung. In welche „Stolperfallen“ die Unternehmen besonders gerne treten, verraten wir Ihnen jetzt. So wird zum Beispiel gerade in etwas älteren Widerrufsbelehrungen oftmals auf den Namen der zuständigen Aufsichtsbehörde verzichtet. Zu finden sind in der Belehrung dann lediglich die Worte: „Die zuständige Aufsichtsbehörde“. Das ist laut Gesetzgeber aber keinesfalls ausreichend und sorgt dafür, dass die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist. Ihre Frist startet in diesem Fall also nicht. Selbst jetzt, Jahre später, stehen die Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf derartiger Geschäfte gut.

  Widerrufserklärung Muster zur freien Nutzung

Sollten Sie wiederum einen Darlehensvertrag bei Bausparkassen abgeschlossen haben, sollten Sie nach dem Passus „Konditionen fest bis: Zuteilung“ achten. Findet sich dieser in Ihren Konditionen, wird die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten aktiv, da die Angabe „fest bis Zuteilung“ keinen konkreten Zinsbindungszeitraum benennt. Auch in diesem Fall ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft und sorgt dafür, dass Sie die verlängerte Kündigungsfrist nutzen können. Ein Widerruf derartiger Geschäfte kann ebenfalls auch heute noch von Erfolg gekrönt sein. Ein weiterer häufiger Fehler in den Widerrufsbelehrungen ist die Pflichtangabe zu den Kündigungsmöglichkeiten. Sollten Sie also ein Darlehen mit einer langen Laufzeit genutzt haben, welches sich aber bereits vorzeitig ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündigen lässt, muss diese Information in der Widerrufsbelehrung zu finden sein. Ist das nicht der Fall, ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung: Wie geht es jetzt weiter?

Auf jeden Fall können Sie sich darauf verlassen, dass eine verlängerte Widerrufsfrist gilt. Dies sieht der Gesetzgeber so vor, um den Verbrauchern zusätzliche Zeit für einen Wechsel oder zumindest eine Entscheidung einzuräumen. Sollte Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft sein, können Sie im Anschluss natürlich Ihren Widerruf formulieren. Wissen Sie noch nicht so ganz genau, wie das funktioniert, hilft Ihnen garantiert unsere Mustervorlage. Diese können Sie einfach mit ihren persönlichen Daten anpassen und anschließend nutzen.

Mustervorlage Widerruf

Widerruf erfolgreich verfassen: Diese Angaben müssen vorhanden sein

Wie unser Widerruf Muster bereits zeigt, ist das Verfassen eines solchen Schreibens nicht besonders aufwendig oder kompliziert. Sie benötigen lediglich einen kurzen Augenblick Zeit und können Ihre Daten problemlos eintragen. Möchten Sie Ihren Widerruf hingegen komplett selbst verfassen, sollten Sie darauf achten, dass immer der eigene Name und Ihre Anschrift angegeben werden müssen – gleiches gilt für den Empfänger. Einen Grund für Ihren Widerruf müssen Sie im Schreiben nicht angeben, können Sie aber natürlich tun. Ratsam ist es, im Widerruf immer um eine schriftliche Bestätigung zu bitten, welche als zusätzliche Sicherheit dient. Noch eine Spur sicherer ist es, wenn der Widerruf per Einschreiben verschickt wird. So ist garantiert, dass Ihr Formular auch an der richtigen Stelle landet.

Für eine schnellere Zuordnung beim Empfänger sollten Sie Ihr Formular immer durch eine Vertragsnummer, Kundennummer oder ähnliches ergänzen. Bedenken sollte jeder Verbraucher mit Blick auf die Zeit zudem, dass vom Versand bis zur Bestätigung durch das Unternehmen eine ganze Weile vergehen kann. Ratsam ist es daher, den Widerruf rechtzeitig vor einem nächsten möglichen Zahlungstermin zu verschicken. Wichtig zu beachten ist bei der Formulierung eines Widerrufs außerdem, dass dieser persönlich unterschrieben werden muss. Sie können das Formular selber natürlich mit Ihrem Computer verfassen, die Unterschrift müssen Sie im Anschluss aber persönlich ergänzen.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind keine Einzelfälle

Wer eine Widerrufsbelehrung fehlerhaft vorgelegt bekommen hat, genießt in Deutschland besondere Rechte. So wird die Frist für den Widerruf durch den Gesetzgeber verlängert, nicht selten verlängert sich auch die Kündigungsfrist. Warum der Widerruf fehlerhaft ist, kann verschiedene Ursachen haben. Oftmals sind es ziemlich banale Dinge, so dass die Unternehmen zum Beispiel den Namen der zuständigen Aufsichtsbehörde in der Belehrung vergessen haben. Ein derartiger Fehler reicht bereits aus, um die Widerrufsbelehrung als fehlerhaft zu bezeichnen. Insofern lohnt es sich, die eigenen Widerrufsbelehrungen noch einmal zu prüfen. In vielen Fällen kann selbst nach Jahren noch erfolgreich ein Widerruf formuliert werden. Dabei ist wiederum unsere Mustervorlage behilflich, mit der jeder Verbraucher innerhalb weniger Augenblicke seinen eigenen Widerruf formulieren kann.

  Widerrufsrecht Makler: Diese fünf Optionen gibt es