SEPA Lastschriftmandat widerrufen: Direkt vom Computer aus

Aktualisiert am von Ömer Bekar

sepa lastschriftmandat widerrufenSie nutzen aktiv ein Girokonto und lassen Beträge wie die Gebühren für den Sportverein oder für das Abonnement der Zeitschrift direkt abbuchen? Dann wissen Sie sicherlich, dass dafür spätestens seit IBAN und BIC ein SEPA Lastschriftmandat notwendig ist und dass eine einfache Einzugsermächtigung in den meisten Fällen nicht mehr ausreichend ist. Doch was ist, wenn ein Vertrag endet oder sich Ihr Konto ändert? Dann ist es hilfreich, dass SEPA Lastschriftmandat zu widerrufen. Es ist für Sie einfach möglich, einen solchen Widerruf durchzuführen und es nimmt kaum Zeit und Aufwand in Anspruch. Dennoch sollten Sie sich mit diesem Thema genauer befassen – und können so auch unberechtigten Abbuchungen vorbeugen.

Wie wäre es, wenn Sie einen Vertrag kündigen und zum Beispiel das Fitnessstudio bucht weiterhin Geld von Ihrem Konto ab? Darüber wären Sie sicherlich nicht erfreut. Tendenziell erlischt ein SEPA Lastschriftmandat, wenn Sie einen Vertrag beenden, automatisch. Doch es kann hierbei auch mal untergehen und rein rechtlich wäre somit eine Abbuchung doch noch möglich. In vielen Fällen kann es daher hilfreich sei, dass Sie ein SEPA Lastschriftmandat widerrufen – und zwar separat und auf jeden Fall auch in schriftlicher Form, sodass Ihr Widerspruch am Ende auch wirklich gültig ist.

Nehmen Sie sich einige Augenblicke Zeit und informieren Sie sich darüber, wie Sie ein SEPA Lastschriftmandat widerrufen können und welche Optionen Sie dabei nutzen können. Denn: Ein Widerruf über die eigene Bank ist nicht mehr möglich. Stattdessen muss Ihr Widerruf immer direkt an den Vertragspartner gerichtet sein, sodass dieser auch wirklich gültig ist und wirksam sein kann. Zudem können Sie sich im Folgenden auch darüber informieren, in welcher Form Sie das SEPA Lastschriftmandat widerrufen können und welche Aspekte Sie dabei in jedem Fall berücksichtigen sollten. Das betrifft am Ende auch den Inhalt Ihres Widerrufs, auf den Sie achten sollten.

Besucher lasen auch ⇨  Widerruf Darlehen: Achtung Vorsicht!

►Mustertext zur freien Verwendung: SEPA Lastschriftmandat widerrufen

Mit dem nachfolgenden Muster haben Sie die Möglichkeit, ein Lastschriftmandat einfach zu widerrufen. Sie sollten die Vorlage dazu aber in jedem Fall an Ihre Bedürfnisse anpassen, sodass Musterschreiben auch wirklich genutzt werden kann. Insgesamt bietet der Musterbrief für Sie viel Komfort, wobei Sie im Bedarfsfall durchaus mit einem Juristen Kontakt aufnehmen sollten.

SEPA Lastschriftmandat Widerruf

Absender: (Angabe von Namen und Adresse)

Empfänger: (Angabe von Name und Anschrift)

Kunden- oder Vertragsnummer: (falls vorhanden, angeben)

Ich widerrufe das von mir erteilte SEPA Lastschriftmandat, sodass es Ihnen künftig nicht mehr gestattet ist, die fälligen Beiträge/Gebühren von meinem Konto (IBAN und BIC nennen) einzuziehen. Ich bitte darum, mit diesen Widerruf schriftlich zu bestätigen.

(Datum und Ort)                             (Unterschrift von Ihnen)

Kann ich ein SEPA Lastschriftmandat widerrufen, indem ich dies der Bank mitteile?

Generell bestand diese Möglichkeit einmal. Bis zum Jahr 2014 konnte ein Lastschriftmandat widerrufen werden, indem Sie Ihrer Bank dies mitgeteilt haben. Dabei handelte es sich in den meisten Fällen aber um Einzugsermächtigungen und mit Einführung des SEPA Verfahrens gab es einige Änderungen. Somit muss die Frage aus der Überschrift mit Nein beantwortet werden – und es ist stattdessen notwendig, dass Sie jedes einzelne, erteilte SEPA Lastschriftmandat beim jeweiligen Vertragspartner widerrufen, falls das notwendig werden sollte.

Tipp für Sie:

Lassen Sie sich den Widerruf schriftlich bestätigen, sodass Sie im Falle eines Falles einen Nachweis darüber haben. Das ist vor allem dann notwendig, wenn trotz entzogenen SEPA Lastschriftmandats weiterhin Beträge von Ihrem Konto abgebucht werden.

Was kann man tun, wenn trotzdem noch Geld abgebucht wird?

Sie haben das SEPA Lastschriftmandat widerrufen und trotzdem bucht der Vertragspartner weiterhin Geld von Ihrem Konto ab? Dann können und sollten Sie dagegen vorgehen. Widersprechen Sie zunächst der Lastschrift und informieren Sie zudem auch Ihre Bank. In einem solchen Fall können Sie sich das Geld nämlich zurückholen – und das ist bis zu acht Wochen lang möglich, nachdem Sie die Abbuchung bemerkt haben.

Besucher lasen auch ⇨  Widerrufsrecht: Wer trägt die Rücksendekosten?

Tipp für Sie:

So lange sollten Sie im besten Fall nicht warten, sondern den Widerspruch bei Ihrer Bank schnellstmöglich erledigen. So stehen die Chancen gut, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen. Das gilt im Übrigen auch, wenn Sie Opfer eines Betrugs geworden sind.

Was muss im Widerruf des SEPA Lastschriftmandats zu finden sein?

Wenn Sie einem SEPA Lastschriftmandat widersprechen möchten und ein Widerruf notwendig ist, sollte dies in jedem Fall schriftlich erfolgen. Ein formloses Schreiben reicht dazu aus und macht es möglich, dass Sie das SEPA Lastschriftmandat entziehen können. Dabei sollte Ihr Schreiben folgende Daten auf jeden Fall beinhalten:

  • Ihren Namen und die Adresse
  • Empfänger klar erkennbar
  • Vertragsbezeichnung oder Kundennummer (sofern vorhanden)
  • Ihre IBAN und BIC beziehungsweise auch Kontonummer und Bankleitzahl
  • Klar formulierter Widerruf des Lastschriftmandats
  • Unterschrift von Ihnen per Hand

Wichtig für Sie:

Der Widerruf muss von Ihnen persönlich und von Hand unterzeichnet werden, damit dieser auch wirklich akzeptiert werden muss und gültig sein kann. Es ist daher anzuraten, die Unterschrift immer direkt zu setzen, wenn Sie den Widerruf erstellt haben. So kann dies nicht mehr vergessen werden.

Mit einem SEPA Lastschriftmandat ist es für Sie einfach möglich, monatlich oder zumindest regelmäßig anfallende Beiträge zu bezahlen, indem diese einfach von Ihrem Konto abgebucht werden. Doch es kann auch Situationen geben, in denen ein solches Mandat nicht mehr so sinnvoll oder nicht mehr gewünscht ist. Zum Beispiel kann dies in folgenden Fällen so sein:

  • Ein Vertrag ist ausgelaufen oder wurde beendet
  • Ihre Kontoverbindung hat sich geändert
  • Sie möchten Beiträge selber überweisen
Besucher lasen auch ⇨  Immobiliendarlehen Widerruf: Ohne Bearbeitungsgebühren zu zahlen

Daher kann es sinnvoll sein, ein SEPA Lastschriftmandat zu widerrufen und somit die Kontrolle über das eigene Konto zurückzuerlangen. Die individuellen Gründe dafür können bei Ihnen natürlich auch noch anders sein.

Wenn Sie ein SEPA Lastschriftmandat widerrufen möchten, kommt dies einem Rücktritt davon gleich. Wenn Sie vom Lastschriftmandat zurücktreten, darf der Empfänger – meist eine Firma – keine Gelder mehr von Ihrem Konto einziehen. Passiert dies doch, kann Ihnen die eigene Bank dabei helfen, das Geld zurück zu buchen. Das ist allerdings nur dann eine Lösung, wenn sich der Vertragspartner nicht mehr meldet oder auch auf Schreiben keine Rückmeldung mehr von sich gibt. Ganz allgemein ist es für Sie aber einfach, ein SEPA Lastschriftmandat zu widerrufen und dies macht es möglich, Abbuchungen und mehr wieder einfach unter Kontrolle zu bekommen, falls das für Sie relevant ist.