sepa lastschrift widerrufenSie werden mir vermutlich zustimmen, wenn ich Ihnen sage, dass mit einem SEPA Lastschriftmandat viele Vorteile genutzt werden können. Sie erteilen ihrem Vertragspartner einfach eine Einzugsermächtigung und dieser zieht den angewiesenen Betrag automatisch von Ihrem Konto ein. Nun kann es aber natürlich auch sein, dass Sie keine automatischen Abbuchungen mehr wünschen und Ihre SEPA Lastschrift widerrufen wollen. Damit dieser Schritt aber auch ordnungsgemäß abgewickelt werden kann, müssen ein paar Dinge beachtet werden.

Glücklicherweise gibt es einige klar festgelegte Regeln, mit denen Sie einen Rücktritt von der SEPA Lastschrift ganz einfach erledigen können. Hierfür ist kein juristisches Fachwissen erforderlich. Im Prinzip reichen bereits ein Blatt Papier und ein paar Minuten Zeit, um unseren Artikel zu lesen. Direkt danach können Sie Ihren Widerspruch einreichen, der in der Regel auch nach wenigen Tagen wirksam ist.

Setzen Sie sich also in aller Ruhe mit dem Widerrufen einer SEPA Lastschrift auseinander und erfahren Sie in unserem Artikel, welche Aspekte bei einem solchen Widerruf zu beachten sind, wie ein gelungenes Muster aussieht und welche möglichen Konsequenzen sich durch den Widerruf für ihren Vertrag ergeben.

Rechtliche Fakten: Widerruf kann jederzeit in Auftrag gegeben werden

Wer sein SEPA Mandat widerrufen möchte, der kann dies zu jedem beliebigen Zeitpunkt tun. Die rechtlichen Regelungen sind innerhalb der Europäischen Union klar formuliert und definieren, dass für derartige Kündigungen keine Kündigungsfrist zu beachten ist. Das bedeutet aber natürlich wiederum nicht, dass Sie auf überhaupt nichts achten müssen, wenn Sie einer Lastschrift widersprechen wollen. Grundsätzlich ist es so, dass ein Widerruf einer SEPA Lastschrift immer schriftlich eingereicht werden muss. Eine mündliche Beauftragung allein ist nicht ausreichend. Darüber hinaus ist beim Verfassen des Widerrufs darauf zu achten, dass alle relevanten Informationen im Schreiben enthalten sind. Welche das genau sind, haben wir hier noch einmal aufgelistet:

  • Eigener Name und Anschrift
  • Name und Anschrift des Vertragspartners
  • Eigene Kundenummer, Vertragsnummer oder ähnliches
  • Datum und Ort
  • Handschriftliche Unterschrift

Dass die jeweiligen Anschriften beider Partien in dem Schreiben zu finden sein müssen, dürfte klar sein. Darüber hinaus sollte zu Identifikation auch die eigene Kundenummer oder Vertragsnummer angegeben werden. Der wichtigste Aspekt, wenn ihr eine Einzugsermächtigung widerrufen wollt, ist die handschriftliche Unterschrift. Ohne diese wäre der Widerruf nicht gültig. Ist das Schreiben komplett und ordnungsgemäß verfasst, führt der Weg zur nächsten Poststelle, wo das Schreiben jetzt an den Vertragspartner oder Rechnungssteller verschickt wird. Je nach Geschwindigkeit der Zustellung und Bearbeitungszeit beim Unternehmen vergehen nun einige Werktage, ehe der Widerruf wirksam ist.

Unser Tipp für Sie:
Möchten Sie Ihre SEPA Lastschrift widerrufen, sollten Sie das möglichst frühzeitig und deutlich vor dem Einzug der nächsten Summe in Auftrag geben. So vermeiden Sie, dass nach Ihrem Schreiben trotzdem noch einmal ein automatischer Einzug durchgeführt wird.

Mustervorlage Widerruf für SEPA Lastschrift

Sollten Sie das erste Mal ein Lastschriftmandat widerrufen wollen, können Sie sich beim Formulieren möglicherweise etwas schwer tun. Das muss zwar nicht so sein, einem Großteil aller Menschen ergeht es aber so. Abhilfe schafft in diesem Fall unser folgendes Musterschreiben, an welchem Sie sich für Ihren eigenen Widerruf orientieren können. Selbstverständlich müssen Sie in unserer Vorlage aber noch ihre eigenen Daten eintragen, zudem kann es nie schaden, für derartige Schreiben den Kontakt zu einem Juristen aufzunehmen. Nutzen Sie unseren Musterbrief, sind Sie aber ebenfalls auf der richtigen Seite.

Widerruf SEPA Lastschrift

Absender: Name, Adresse und Kunden-, bzw. Vertragsnummer

Empfänger: Vertragspartner mit vollständiger Adresse, und möglichen Ansprechpartner

Hiermit widerrufe ich meine Einzugsermächtigung für IBAN xxxxxxxx bei der Bank xxxxxx zum xx.xx.2017. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung meines Widerrufs zu.

Mit freundlichen Grüßen

(Name und Unterschrift) (Ort und Datum)

Gut zu wissen: So geht es nach dem Widerruf weiter

Ob überhaupt eine SEPA Lastschrift widerrufen werden muss, ist Ihnen natürlich ganz selbst überlassen. Sollte es sich allerdings nur um einen einmaligen Einzug eines Betrags handeln, müssen Sie keinen Widerruf verfassen. Stattdessen wird der Auftrag nach dem einmaligen Einzug dann eingestellt und keine weiteren Beträge von Ihrem Konto abgezogen. Zudem besteht auch bei einer erteilten Erlaubnis für die SEPA Lastschrift die Möglichkeit eingezogenes Geld innerhalb von acht Wochen zurückzufordern. Hierfür muss die Bank kontaktiert werden, welche den jeweiligen Betrag dann zurück auf Ihr Konto überweist. Zu beachten ist dabei allerdings, dass dieser Rückzug bei einer erteilten Einzugsermächtigung nur in einem Zeitraum von acht Wochen möglich ist. Gründe für die Rückforderung müssen nicht angegeben werden. Sollte der Vertragspartner nach dem Widerruf der SEPA Lastschrift dennoch einen Einzug vom Konto durchführen, lässt sich diese Summe bis zu 13 Wochen nach dem Abzug noch zurückfordern.

Auch wenn Sie Ihre SEPA Lastschrift widerrufen haben, ist der eigentliche Vertrag mit Ihrem Vertragspartner natürlich noch gültig. Sollten Sie zum Beispiel Ihre Handyrechnungen mittels SEPA Lastschrift gezahlt haben, ist durch den Widerruf selbstverständlich nicht Ihr gesamter Mobilfunkvertrag ungültig. Geändert hat sich nur so viel, dass Sie für die Zahlungen der Rechnungen jetzt vollständig verantwortlich sind. Sie sollten also immer darauf achten, die jeweiligen Zahlungen rechtzeitig anzuweisen, um Mahnungen oder zusätzliche Kosten zu vermeiden. Praktisch kann im Zusammenhang mit dem eigenständigen Überweisen ein Dauerauftrag sein. Mit einem solchen Auftrag wird der angegebene Betrag jeden Monat zum gleichen Zeitpunkt auf das Konto Ihres Rechnungstellers überwiesen.

Merke:
Durch den Widerruf der SEPA Lastschrift wird lediglich die Zahlungsweise eines Vertrags geändert. Dieser Schritt darf nicht mit einer eigentlichen Vertragskündigung verwechselt werden, denn selbst nach dem Widerruf hat der ursprüngliche Vertrag weiter Bestand.

SEPA Lastschrift widerrufen ist unkompliziert und simpel

Eine Einzugsermächtigung kann in vielen Fällen sehr praktisch sein. Möchten Sie dennoch von einem Lastschriftverfahren zurücktreten, müssen Sie dabei nur sehr wenige Punkte beachten. Die Kündigung können Sie mit Hilfe unseres Musters bequem verfassen und anschließend per Post an Ihren Vertragspartner schicken. Im Normalfall vergehen dann lediglich ein paar Werktage, ehe die Bestätigung für den Widerruf empfangen werden kann. Der eigentliche Vertrag bleibt natürlich unberührt, wenn Sie Ihre SEPAS Lastschrift widerrufen. Lediglich die Zahlungsweise ändert sich, so dass Sie per Überweisung oder Dauerauftrag künftig selbst an die rechtzeitige Überweisung des Zahlungsbetrags denken müssen. Nachteile durch den Widerruf entstehen aber nicht.