Widerrufsbelehrung Muster: Wasserdicht und sicher

widerrufsbelehrung musterVielleicht wissen Sie, dass Sie für Ihre Kunden in einem Online Shop und auch generell eine Widerrufsbelehrung bereitstellen müssen. Damit muss es den Kunden einfach möglich gemacht werden, sich über die Optionen zum Widerruf einer Bestellung zu informieren und dieser Widerruf muss am Ende auch tatsächlich akzeptiert werden. Hierfür gibt es einige Grundlagen und Details, die von Bedeutung sind und über die Sie sich informieren sollten. Mit einer Widerrufsbelehrung als Muster haben Sie die Chance, Ihre Kunden ausreichend und rechtssicher zu informieren und machen einen Einkauf in Ihrem Shop sicher, zuverlässig und komfortabel möglich.

Wäre es für Sie hilfreich, wenn Sie mit einem Widerrufsbelehrung Muster wasserdicht und sicher Ihre Kunden informieren könnten? Dann sollten Sie weiterlesen und sich über Begebenheiten, relevante Inhalte und Details informieren. Somit können Sie zudem auch dazu beitragen, dass ein Widerruf nach Ablauf der Frist nicht mehr möglich ist – generell kann dies bei einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung nämlich vorkommen. Informieren Sie sich daher und erstellen Sie anschließend eine Widerrufsbelehrung, die für Sie und Ihre Kunden ausreichend und entsprechend umfangreich ist. Einzelne Aspekte, wichtige Details und eine Übersicht darüber, was die Widerrufsbelehrung beinhalten muss, können Sie im folgenden Text finden – als Grundlage ist dies für Sie vielfach eine optimale Lösung.

Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und informieren Sie sich darüber, was in der Widerrufsbelehrung stehen muss und wann Sie das Widerrufsbelehrung Muster einfach nutzen können. Generell kann das in Frage kommen, allerdings sollten Sie wichtige Angaben zu Ihrem Unternehmen anpassen. Dabei kann es bei Rückfragen oder Problemen auch ratsam sein, einen Anwalt zu kontaktieren oder sich auch allgemein professionelle Hilfe zu holen. Die nachfolgenden Informationen helfen Ihnen in jedem Fall weiter und sorgen dafür, dass man auch als Kunde immer alle wichtigen Details sofort im Blick hat. Denn auch für diese Seite ist eine passende Widerrufsbelehrung immens wichtig.

Besucher lasen auch👉  Widerrufsrecht 14 Tage: 3 Annahmen, die fatal sein können

Widerrufsbelehrung als Muster: Wann kann das hilfreich sein?

Möchten Sie eine Widerrufsbelehrung als Muster in Anspruch nehmen, kann dies vor allen in einer Situation hilfreich sein. Nämlich dann, wenn Sie neu einsteigen und zum ersten Mal eine Widerrufsbelehrung benötigen. Aber auch dann, wenn es mit Ihrer aktuellen Widerrufsbelehrung Probleme gibt, kann ein Muster entsprechend genutzt werden und bietet für Sie in diesem Fall eine solide Option um sich zu informieren. Die relevanten Aspekte dabei sind in jedem Fall hilfreich und helfen Ihnen, sich erst einmal zu orientieren. Zudem können Sie herausfinden, welche Inhalte eine Widerrufsbelehrung vorweisen muss und worauf Sie dabei zu achten haben.

Dabei sollten Sie sich als Betreiber eines Online Shops aber nicht einzig darauf verlassen, dass eine Widerrufsbelehrung als Muster Ihre Probleme löst oder dass Sie diese einfach übernehmen können. Stattdessen sind auch bei einem Muster in den allermeisten Fällen Veränderungen durchzuführen, damit die Widerrufsbelehrung zu Ihren Zwecken und zu Ihrem Geschäftsmodell passt. Dennoch bietet eine Vorlage für Sie die Chance, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und relevante Aspekte zu übernehmen.

Was muss die Widerrufsbelehrung beinhalten?

In einer Belehrung für den Widerruf muss den Kunden klar verdeutlicht werden, dass ein Widerruf einer Bestellung möglich ist. Dabei muss die Widerrufsfrist von 14 Tagen, die gesetzlich vorgeschrieben ist, auf jeden Fall eingehalten werden – allerdings können Sie die Frist auch eigenständig verlängern. Eine Verkürzung für den Widerruf ist allerdings rechtlich nicht möglich. Zusätzlich sollten Sie Ihre Kunden darüber informieren, in welcher Form ein Widerruf zulässig ist und welche Angaben dabei von Relevanz sind.

Besucher lasen auch👉  Widerruf Versandkosten: Mit dieser Vorlage zahlen Sie nichts

Wie kann eine Widerrufsbelehrung rechtssicher erstellt werden?

Die Vorlage für die Widerrufsbelehrung bietet Ihnen grundlegende Informationen und kann zur Recherche in jedem Fall verwendet werden. Möchten Sie eine eigene, individuelle Widerrufsbelehrung erstellen lassen, bietet sich dazu der Gang zu einem Rechtsanwalt an. Dieser kann Sie nicht nur professionell beraten, sondern weiß auch, auf welche Formulierungen es ankommt und welche Details wichtig sind.

Alleine eine Widerrufsbelehrung zu erstellen, ist in den allermeisten Fällen hingegen nicht zu empfehlen. Immer wieder gibt es Fallstricke und Details, die Sie beachten müssen. Als Laie kann man dies nur schwer. Somit ist es sinnvoller, sich professionelle Unterstützung zu holen und eine Widerrufsbelehrung rechtssicher erstellen zu lassen.

Widerrufsbelehrung für Kunden: Warum ist das wichtig?

Auch für Sie als Kunde kann eine Widerrufsbelehrung wichtig sein. In dem meisten Shops finden Sie eine solche und diese informiert Sie darüber, unter welchen Umständen und unter der Einhaltung welcher Fristen ein Widerspruch möglich ist. So können Sie von einem geschlossenen Vertrag zurücktreten und die Bedingungen für den Rücktritt sind klar geregelt.

Tipp für Sie:

Bietet ein Shop keine offensichtlichen Details zum Widerruf an, sollten Sie sich genau informieren. Vor allem bei Anbietern aus dem Ausland verhält es sich oft anders und ein Rücktritt vom Vertrag kann dann schwieriger sein.

Fehlt eine Widerrufsbelehrung gänzlich, sollten Sie von einem Vertragsschluss eher Abstand nehmen oder aber sich mit dem Betreiber in Verbindung setzen und sich aktiv informieren.

(Mustervorlage Widerruf für Kunden)

Mit dem Musterbrief ist es für Sie als Kunde möglich, einen Vertrag zu widerrufen und Ihren Widerruf fristgerecht und einfach durchzuführen. Dabei muss das Musterschreiben lediglich an Ihre Bedingungen angepasst sein, sodass dieses auch einfach und zielsicher genutzt werden kann. Bei Problemen sollten Sie dabei nicht zögern, einen Juristen hinzuzuziehen und sich zu informieren.

Besucher lasen auch👉  Versicherung widerrufen: Wenn der Vertrag fehlerhaft war

Widerruf Kaufvertrag

Empfänger: (Angaben zur Firma mit Adresse)

Absender: (Ihre Daten mit Namen und Anschrift)

Vertrag: (sofern vorhanden, Kunden- oder Vertragsnummer nennen)

Ich widerrufe meinen mit Ihnen am (Datum eintragen) geschlossenen Vertrag. Dabei nutze ich das mir gesetzlich zustehende Widerrufsrecht, wodurch mein Widerruf keine Zustimmung durch Sie erforderlich macht. Dennoch bitte ich Sie, meinen Widerruf schriftlich zu bestätigen.

(Ort und Datum)                 (Unterschrift vom Absender)

Wichtig zu wissen:

Auf eine Unterschrift sollten Sie nie verzichten und diese am Ende des Widerrufs in jedem Fall per Hand setzen. Nur dann ist aktuell auch wirklich sichergestellt, dass Ihr Widerruf wirksam ist und entsprechend Akzeptanz findet. Unterschreiben Sie den Widerruf daher im Bestfall direkt nach dem Erstellen.

Ein Widerruf per Mail oder auch Fax soll zwar auch möglich sein, wird aber vielfach noch nicht akzeptiert. Daher ist die Schriftform mit eigenhändiger Unterschrift zumindest zum jetzigen Stand zu bevorzugen und für Sie vielfach deutlich sicherer.