Widerrufsfrist: Diese Fristen stehen Ihnen zu

widerrufsfristSicherlich ist Ihnen bekannt, dass Sie einen geschlossenen Vertrag widerrufen können. Viele Verbraucher wissen allerdings nicht, dass es dafür festgelegte Fristen gibt, die man einhalten muss. Das BGB bietet hierbei für Sie eine schnelle Orientierung und verrät, welche Widerrufsfrist es für Verbraucher gibt. Im folgenden Text finden Sie alle gültigen und möglichen Fristen – und wissen auf diese Weise, wann, wie und wie lange Sie einen geschlossenen Vertrag widerrufen können. Wichtig ist dabei für Sie: Halten Sie die jeweils gültige Frist auf jeden Fall ein. So sind Sie abgesichert und haben die Chance, den Rücktritt vom Vertrag wirksam und einfach durchzuführen.

Wäre es für Sie hilfreich, wenn Sie gültige Fristen für den Widerruf kennen würden und wenn Sie dadurch einen eigenen Widerruf fristgerecht durchführen könnten? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen und sich entsprechend über Ihre Möglichkeiten informieren. Die Widerrufsfrist macht es für Sie möglich, von einem Vertrag zurücktreten zu können. Sie stärkt dabei ganz allgemein die Rechte der Verbraucher und ist daher als sehr wichtig zu betrachten. Sie sollten sich daher auch immer über aktuelle Urteile informieren und herausfinden, inwieweit Sie von der Widerrufsfrist profitieren können. Somit sind Sie als Kunde dazu in der Lage, einfach und komfortabel einen Vertrag zu widerrufen.

Investieren Sie einige Minuten Ihrer Zeit und lesen Sie, welche Frist es für den Widerruf gibt und welche Unterschiede es dabei auch geben kann. Der folgende Text verrät Ihnen, welche Frist Sie als Kunde kennen sollten und welche Widerrufsfrist alleine schon durch das BGB klar vorgegeben ist. Dabei haben Sie die Chance, mit einem Muster auch direkt einen eigenen Widerruf auszusprechen – dazu muss die Vorlage von Ihnen lediglich noch angepasst werden, sodass Sie vom Vertrag zurücktreten können. Ganz allgemein sind Sie am Ende rund um die Widerrufsfrist bestens informiert und können einen Widerspruch einfach selber durchführen.

  Kündigung widerrufen: Effektive Formulierung

Was sagt das Gesetz? Welche Widerrufsfrist gibt es?

Das BGB hat das Widerrufsrecht klar geregelt und auch die Widerrufsfrist ist darin verankert. Laut Gesetz stehen den Kunden nach einem Kauf oder Vertragsschluss somit vierzehn Tage für einen Widerruf zu. Das bedeutet, dass Sie innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss eines Vertrags einen Widerruf durchführen können und damit dann vom Vertrag zurücktreten können. Die Frist von 14 Tagen ist dabei als Mindestangabe zu verstehen und soll für die Kunden ausreichend Zeit bieten, den Vertrag genau zu prüfen oder sich von bestellter Ware zu überzeugen.

Übrigens:

Bei einem Einkauf in einem Online Shop beginnt die Widerrufsfrist erst mit Erhalt der Ware, nicht mit dem Datum des Kaufs.

Kann die Widerrufsfrist auch kürzer ausfallen?

Die Widerrufsfrist von 14 Tagen darf nicht unterschritten werden. Dies ist gesetzlich geregelt und als Kunde können Sie somit auf eine Widerrufsfrist von 14 Tagen bestehen. Sollte ein Anbieter einen Versuch unternehmen, die Frist zu reduzieren, können und sollten Sie sich dagegen zur Wehr setzen und gegebenenfalls zuständige Stellen informieren.

Kurzum:

Eine Verkürzung der Widerrufsfrist auf eine Dauer von weniger als 14 Tagen ist nicht zulässig und darf von Anbietern nicht umgesetzt werden. Als Kunde kann man dann dagegen vorgehen.

Aber: Eine verlängerte Widerrufsfrist ist durchaus möglich

Was allerdings möglich ist: Eine Verlängerung der Widerrufsfrist. Als Händler oder Anbieter anderer Dienste kann man die Widerrufsfrist eigenständig verlängern. Eine Widerrufsfrist von 30 Tagen oder auch ein längerer Zeitraum ist somit durchaus denkbar. Vor allem in Online Shops findet man solche Regelungen in vielen Fällen – dies sorgt für Sie als Kunde für einen umfangreichen Service und macht eine Bestellung vielfach noch komfortabler.

  Widerruf Schema: So funktioniert es

Somit haben Sie als Kunde die Chance, einen Vertrag auch nach längerer Zeit noch zu widerrufen und den Rücktritt davon zu erklären. Bei vielen Kunden kommt dies sehr gut an.

Wie kann man einen Widerruf ganz allgemein durchführen?

Sie können einen Widerruf generell per Post oder auch via Email durchführen. Vielfach ist der Postweg aber die bessere Wahl, da Sie mit einem Einschreiben die Zustellung auch nachweisen können. Ein Widerruf sollte dabei klar formuliert sein und deutlich machen, dass Sie den Vertrag widerrufen wollen.

Wichtig für Sie:

Dabei brauchen Sie keine Zustimmung durch Ihren Vertragspartner, sondern können einseitig den Widerruf erklären. Halten Sie dabei die gültige Frist ein, ist Ihr Widerruf auch in jedem Fall gültig. Oftmals ist es dennoch ratsam, sich den Widerruf schriftlich bestätigen zu lassen.

Was muss der Widerruf alles beinhalten?

Der Widerruf sollte – damit er gültig ist – einige wichtige Dinge beinhalten. So sollten Sie zum Beispiel klar formulieren, dass Sie den Vertrag widerrufen möchten. Außerdem sollte Ihr Widerspruch auch noch folgende Details beinhalten:

Tipp für Sie:

Unterschreiben Sie den Widerruf per Hand, nachdem Sie diesen ausgedruckt haben. Damit sind Sie auf der sicheren Seite, dass Ihr Widerruf am Ende auch auf jeden Fall akzeptiert wird. Alternativ kann der Widerruf auch per Mail gesendet werden, allerdings ist das in vielen Fällen nicht zu empfehlen.

(Mustervorlage für den Widerruf)

Mit dem Musterschreiben können Sie unter Einhaltung der Widerrufsfrist einen Widerruf einfach und schnell durchführen und müssen die Vorlage dazu nur an Ihre Bedingungen angleichen. Der Musterbrief kann von Ihnen einfach verwendet werden und somit ist das Muster sehr flexibel zu nutzen. Sollten Sie dazu Fragen haben, sollten Sie allerdings einen Juristen befragen.

Die Widerrufsfrist bietet für Sie als Vertragsnehmer eine Möglichkeit, doch noch von einem Vertrag zurückzutreten. Dabei sollten Sie sich allerdings immer darüber informieren, wie lange Sie für den Widerruf Zeit haben und unter welchen Umständen ein Widerruf möglich ist.

Es kann dabei auch Vertragsarten geben, bei denen ein Widerruf nicht möglich ist. Darauf wurden Sie dann allerdings bei Vertragsschluss explizit hingewiesen. Ansonsten ist ein Widerruf für Sie in aller Regel einfach durchzuführen und bietet dabei auch ein hohes Maß an Komfort zum Rücktritt.