Kredit widerrufen: Ein umfassender Erfahrungsbericht von Saskia M.

kredit widerrufenWissen Sie, dass man einen Kredit widerrufen kann? Viele Kreditnehmer kennen diese Möglichkeit noch nicht und wundern sich zum Teil, dass man einen Kredit relativ einfach widerrufen kann. Dazu ist es in vielen Fällen hilfreich, sich von den Erfahrungen anderer Menschen Dinge abzuschauen und daraus ganz allgemein zu lernen. Möchten Sie einen Kredit widerrufen, müssen dazu zunächst einmal die entsprechenden Voraussetzungen bestehen. So sind Kredite, die vor dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden, heute in den allermeisten Fällen nicht mehr für einen Rücktritt relevant, da es hier eine Änderung des Gesetzes gab.

Wie wäre es, wenn es am Ende ganz einfach wäre, einen Kredit zu widerrufen und somit die Möglichkeit zu schaffen, im Anschluss ein günstigeres Darlehen zu nutzen? Denn diese Möglichkeit gibt es tatsächlich und einen Kredit kann man per Widerruf in einigen Fällen loswerden. In Frage kommt dies zum Beispiel, wenn man noch vom gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch machen kann. Aber auch aufgrund von Formfehlern kann ein Widerruf vom Kredit für Sie in Frage kommen. Im folgenden Text finden Sie dazu die notwendigen Hinweise und können die Erfahrungen von Saskia M. lesen, die Ihnen dann in den meisten Fällen auch direkt weiterhelfen können.

Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und informieren Sie sich darüber, wann Sie einen Kredit widerrufen können und welche Erfahrungen Saskia M. in diesem Bereich machen konnte. So erfahren Sie, wie ein Kredit Widerruf funktioniert und worauf Sie dabei ganz allgemein achten müssen. In vielen Fällen kann man einen bestehenden Kredit so direkt loswerden und muss auch keine Vorfälligkeitsentschädigung fürchten – denn diese muss in einem solchen Fall nicht gezahlt werden, da der Kredit stattdessen abgewickelt wird. Für viele Kreditnehmer bietet eine solche Möglichkeit ein großes Potential und kann somit relativ flexibel genutzt werden. Allerdings muss man dabei immer wissen, auf welche Details es zu achten gilt.

Besucher lasen auch👉  Widerrufsrecht Darlehen einfach erklärt

Saskia M.: So konnte ich meinen Kredit widerrufen

„Ich habe im Jahr 2012 bei meiner lokalen Bank vor Ort einen Kredit aufgenommen und hatte mir von dem Geld ein neues Auto gekauft. Das war mit dem Bankberater auch direkt so abgesprochen. Die monatlichen Raten waren für mich gut finanzierbar und die Kreditsumme war auch entsprechend hoch, sodass ich mir durchaus Gedanken zu diesem Thema gemacht hatte. Allerdings – dabei habe ich mir damals aber nichts gedacht – wurde ich gar nicht wirklich darüber aufgeklärt oder informiert, dass ich den Kredit im Falle eines Falles auch widerrufen könnte. Das wusste ich nämlich ehrlich gesagt gar nicht.

2014 las ich dann von dieser Möglichkeit und habe mich natürlich gefragt, inwieweit ich das nun noch für mich nutzen könnte. Das Widerrufsrecht war allerdings schon lange abgelaufen. Ich habe also im Internet recherchiert und habe tatsächlich entsprechende Möglichkeiten gefunden. Da man mich nicht über mein Widerrufsrecht für das Darlehen informiert hatte, war mir ein Widerruf auch dann noch möglich. Und das ging – wie mir schnell aufgefallen ist – wirklich einfach. Ich brauchte nur ein Schreiben aufsetzen und darin meinen Widerruf erklären. Die Bank brauchte dem noch nicht einmal zustimmen – und schon war mein dort geschlossener Kredit erledigt. Ich habe die noch offene Summe zurückgezahlt und habe danach ein neues Darlehen aufgenommen. Und das zu deutlich niedrigeren Zinsen. Somit konnte ich in den vergangenen Jahren auch noch wirklich ganz einfach sparen.“

Wie kann man einen Kredit widerrufen?

Sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihren Kredit zu widerrufen, sollten Sie sich im Vorfeld genau informieren. Haben Sie dazu die Möglichkeit? Gab es Formfehler im Kreditvertrag? Oder wurden Sie über die Möglichkeit zum Widerruf nicht ausreichend informiert? In diesen Fällen kann für Sie ein Widerruf des Kredits eine Möglichkeit darstellen. Dazu ist es dann erforderlich, dass Sie einen schriftlichen Widerruf verfassen.

Besucher lasen auch👉  Widerrufsrecht Kredit: Das ist die Lage

Tipp für Sie:

Ein Widerruf per Mail oder auch Fax ist nicht ausreichend, da immer eine eigenhändige Unterschrift im Original notwendig ist. Somit sollten Sie den Widerruf nach dem Erstellen immer direkt unterschreiben, sodass dies nicht vergessen werden kann.

Was muss der Widerruf alles beinhalten?

Möchten Sie gegen einen Kredit Widerspruch einlegen oder von diesem zurücktreten, muss im Widerruf einiges an Inhalten zu finden sein. Dazu zählen vor allem diese Angaben:

  • Ihr Name und die Adresse
  • Adresse der Bank oder des Kreditgebers
  • Kennzeichnung des Kredits durch Kontonummer
  • Widerruf klar formuliert
  • Unterschrift von Ihnen per Hand

(Mustervorlage Kredit widerrufen)

Mit dem Musterschreiben kann Ihr Widerruf ganz einfach erfolgen und Sie müssen den Musterbrief dafür nur anpassen und mit Ihren Daten ergänzen. Die Vorlage kann im Anschluss bequem genutzt werden. Haben Sie zum Muster Fragen, sollten Sie allerdings einen Anwalt kontaktieren.

Kredit widerrufen

Absender: (Angabe von Namen und Adresse)

Empfänger: (Angabe von Bank und Anschrift)

Kennzeichnung für den Kredit: (falls vorhanden, Kontonummer nennen)

Ich widerrufe meinen mit Ihnen am (Datum angeben) geschlossenen Kredit. Ich mache damit von meinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch. / Ich wurde bei Vertragsschluss nicht ausreichend über meine Möglichkeiten zum Widerruf informiert.

Bitte bestätigen Sie meinen Widerruf in schriftlicher Form und starten Sie den Prozess zur Rückabwicklung des Darlehens.

(Datum und Ort)                             (Unterschrift von Ihnen)

Der Widerruf kann von Ihnen in aller Regel ganz einfach vorgenommen werden und muss nicht wirklich viel Aufwand in Anspruch nehmen. Vor allem gilt das natürlich, wenn Sie das Musterschreiben in Anspruch nehmen und dabei nur noch die eigenen Daten angeben müssen. Damit ist es für Sie ganz einfach möglich, einen Kredit zu widerrufen und so auch hohe Zinsen in vielen Fällen loszuwerden.

Besucher lasen auch👉  Bankeinzug widerrufen: Das möchte die Bank lesen

Gut zu wissen:

Zustimmen muss der Kreditgeber Ihrem Widerspruch tatsächlich nicht. Ist dieser gerechtfertigt, wird Ihr Darlehen dann abgewickelt und muss von der Bank akzeptiert werden. Im Vorfeld sollten Sie daher auch immer genau prüfen, ob ein Widerruf rechtlich möglich ist.

Sollten Sie Hilfe brauchen, bekommen Sie diese bei der Verbraucherzentrale. Hier kann Ihr Kreditvertrag entsprechend geprüft werden und es wird geschaut, ob ein Widerruf für Sie auch nach Ablauf der Widerrufsfrist möglich sein kann. Alternativ können Sie sich aber auch bei einem Anwalt beraten lassen, sodass Sie Ihren Widerruf im Falle eines Falles schnell erledigen und vornehmen können. Das gebotene Potential durch die Rückabwicklung können Sie somit schnell für sich in Anspruch nehmen.