widerrufVielleicht wissen Sie bereits, dass Sie von Verträgen und auch Abos zurücktreten können und Ihr Recht auf einen Widerruf ausüben können. Das ist grundsätzlich auch gar nicht kompliziert, sondern bietet für Sie in den meisten Fällen eine einfache Handhabung – sollten Sie nicht gerade Betrügern aufgesessen sein. Der Rücktritt von einem Vertrag wie einem Kaufvertrag oder auch einem Kreditvertrag ist generell einfach möglich und vor allem innerhalb der gesetzlichen Frist für einen Widerruf direkt möglich. Allerdings gibt es rund um diese Thematik einige Dinge, die Sie wissen müssen und an denen Sie sich orientieren sollten, damit der Rücktritt vom Vertrag für Sie einfach möglich ist.

Wäre es für Sie wirklich hilfreich zu wissen, wie Sie einen Vertrag widerrufen können und wie Sie einen Rücktritt vom Vertrag durchführen? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen und sich einfach und gezielt informieren. Mit den nachfolgenden Informationen sind Sie dafür gerüstet, von einem Vertrag zurücktreten zu können und diesen direkt, schnell und ohne großen Aufwand zu widerrufen. Das macht es für Sie möglich, unter anderem fälschlich abgeschlossene Verträge direkt wieder loszuwerden. Allerdings kann man dabei nicht jeden Vertrag einfach so widerrufen. Daher sind genaue Informationen zum Widerruf für Sie am Ende auch wirklich wertvoll.

Nehmen Sie sich einige Minuten Ihrer Zeit und informieren Sie sich, wie ein Widerruf aufgebaut sein muss und welche Inhalte dieser vorweisen sollte. Auch generelle Informationen rund um den Widerruf können Sie im Folgenden finden und haben somit die Gelegenheit, Ihren Widerruf schnell und einfach vorzunehmen. Dabei bekommen Sie mit einem Musterschreiben auch die Gelegenheit, den eigenen Widerruf direkt vorzunehmen – dies macht es für Sie zu einem echten Kinderspiel und Sie können Verträge und mehr ohne viel Aufwand und ganz flexibel widerrufen. Der Rücktritt vom Vertrag ist auf diese Weise wirklich einfach möglich – informieren Sie sich jetzt!

Widerruf: Wann kann man davon profitieren?

Grundsätzlich haben Sie bei Verträgen ein Recht auf Widerruf und dieses gilt insbesondere dann, wenn es sich um einen Fernabsatz Vertrag handelt. Das bedeutet, dass Sie einen geschlossenen Vertrag innerhalb einer vorgegebenen Frist widerrufen können. Gesetzlich sind hier 14 Tage vorgeschrieben, wobei einzelne Vertragspartner auch eigene, immer längere Fristen erlauben. Innerhalb dieser Frist ist für Sie der Widerruf des Vertrags einfach möglich und Sie müssen dazu noch nicht einmal Gründe angeben.

Gut zu wissen:

Im Vertrag selber muss stehen, welche Frist für einen Widerruf gültig ist. Mindestens 14 Tage sind vorgeschrieben, ab und an können Sie aber auch bis zu 30 Tage einen Widerruf durchführen und somit vom Vertrag zurücktreten. Informieren Sie sich darüber immer im Vertrag, den Sie geschlossen haben.

Wie muss der Widerruf durchgeführt werden?

Möchten Sie einen geschlossenen Vertrag widerrufen, müssen Sie innerhalb der Widerrufsfrist einen entsprechenden Widerruf formulieren und diesen an den Vertragspartner senden.

Tipp für Sie:

Nutzen Sie dazu ein Einschreiben oder aber übergeben Sie den Widerruf persönlich. Lassen Sie sich den Erhalt dann aber auf jeden Fall quittieren. Somit haben Sie im Bedarfsfall einen Nachweis über den Widerruf.

Der Widerruf muss in aller Regel schriftlich erfolgen, wobei eine neue gesetzliche Lage auch den Widerruf per E-Mail möglich macht. Generell sind Sie mit einem schriftlichen Widerruf aber besser bedient und sind insgesamt auf der sicheren Seite. Zudem sollten Sie beim Widerruf auch immer darauf achten, dass dieser alle relevanten Details und Angaben enthält.

Was muss im Widerruf zu finden sein? Welche Angaben sind notwendig?

In Ihrem Widerruf sollten Sie wichtige Angaben rund um den Vertrag machen. So sind Sie und Ihre Angaben wichtig, ebenso aber auch eine mögliche Vertragsnummer. Insgesamt sollte ein Widerruf in jedem Fall diese Informationen bieten, damit dieser auch tatsächlich wirksam sein kann:

  • Angaben zum Vertragspartner wie Adresse und Firma
  • Informationen zu Ihnen mit Namen und Anschrift
  • Vertragsnummer oder andere Kennzeichnung
  • Widerruf in klarer Formulierung
  • Unterschrift von Ihnen per Hand

Wichtig für Sie:

Formulieren Sie den Widerruf klar und lassen Sie dabei keine Eventualitäten entstehen. Formulierungen wie würde, möchte oder eventuell sind daher unpassend. Teilen Sie dem Vertragspartner konkret mit, was Sie widerrufen.

Kann man einen Widerruf auch nach Ablauf der Widerrufsfrist durchführen?

Nach Ablauf der Widerrufsfrist ist es eigentlich nicht mehr vorgesehen, dass Sie einen Vertrag widerrufen können oder dass ein Rücktritt davon möglich ist. Dennoch kann das in einigen Fällen doch noch möglich sein und vor allem das Kreditwesen ist in diesem Zusammenhang zu nennen. Wird man bei Abschluss eines Darlehens nicht oder nur unzureichend darüber informiert, dass ein Widerruf möglich wäre – so kann man auch nach Ablauf der Frist vom Vertrag zurücktreten und diesen widerrufen.

Aber:

Das gilt nicht für Darlehen, die bis zum 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden. Dazu gab es eine Gesetzesänderung und ein Darlehen kann aufgrund dieser Thematik nur noch widerrufen werden, wenn es ab dem 11. Juni 2010 abgeschlossen worden ist.

(Mustervorlage Widerruf Vertrag)

Mit dem nachfolgenden Musterbrief haben Sie die Möglichkeit, einen Vertrag ganz einfach zu widerrufen und Sie können die Vorlage dazu kinderleicht an Ihre Anforderungen anpassen. Die Vorlage bietet für Sie somit viel Komfort und durch den Musterbrief sind Sie beim Widerruf sehr flexibel. Dennoch: Bei Rückfragen sollten Sie sich an einen Juristen wenden.

Widerruf vom Vertrag

Empfänger: (Firma und Adresse nennen)

Absender: (Namen und Anschrift hinterlegen)

Vertragsnummer: (sofern vorhanden, angeben)

Ich widerrufe meinen mit Ihnen am (Datum angeben) geschlossenen Vertrag, den ich oben genauer bezeichnet habe. Ich mache damit von meinem mir gesetzlich zustehenden Widerrufsrecht Gebrauch. Hiermit bitte ich Sie zudem, mir meinen Widerruf schriftlich zu bestätigen.

(Datum und Ortsangabe)              (Unterschrift von Ihnen)

Mit einem solchen Schreiben kann ein Widerruf einfach vorgenommen werden und Sie haben die Möglichkeit, Ihren geschlossenen Vertrag bei Bedarf einfach zu widerrufen. In Frage kommt dies zum Beispiel bei Abonnements von Zeitschriften, bei Stromverträgen oder auch in anderen Fällen.

Mit wenig Aufwand ist ein Widerruf für Sie somit möglich und Sie brauchen dabei nicht viel Aktivität zeigen. Einzig das Absenden des Widerrufs müssen Sie noch unternehmen und bei einem schriftlichen Rücktritt vom Vertrag ist es zudem notwendig, dass Sie das Schreiben auch per Hand unterzeichnen. Damit ist dieses dann auch wirksam und Sie können den geschlossenen Vertrag vorzeitig beenden.