Widerruf der Lebensversicherung: 8 Hinweise

lebensversicherung widerrufGehören auch Sie zu den Menschen, für die eine Lebensversicherung ganz einfach dazu gehört? Verfolgen auch Sie, wie viele andere, verschiedene Ziele mit Ihrer Lebensversicherung. Sie möchten sich z.B. ein finanzielles Ruhekissen für Ihr Alter verschaffen und dabei aber auch für unerwartete Härtefälle des Lebens vorsorgen. Die Auswahl des passenden Produktes wird Ihnen wahrscheinlich auch nicht gerade leicht gefallen sein. Häufig hat Ihnen letztendlich wohl ein Berater ein bestimmtes Produkt vermittelt. Nun plagen Sie jedoch Zweifel, ob Sie mit Ihrer gewählten Lebensversicherung wirklich so gut beraten sind.

In vielen Fällen kann es nämlich durchaus sinnvoll sein, wenn Sie noch einmal genau prüfen, ob sich Ihre aktuelle Lebensversicherung überhaupt noch lohnt. Das gleiche gilt bei Policen, die Sie gerade erst abgeschlossen haben. Unter Umständen gibt es nämlich die Möglichkeit, dass Sie die laufende Lebensversicherung kündigen können. Ob sich das wirklich lohnt, sollten Sie aber in Ruhe prüfen.

Wir wollen Ihnen zunächst zeigen, wie Sie vorgehen sollen, wenn Sie am Sinn Ihrer Lebensversicherung zweifeln. Nicht immer haben Sie die rechtliche Möglichkeit das Produkt zu kündigen und auch nicht in jedem Fall ist es für Sie wirklich sinnvoll. Haben Sie sich jedoch entschieden, die Lebensversicherung zu widerrufen, sollten Sie wohl überlegt vorgehen und sich an unseren acht Hinweisen orientieren!

Hinweis 1: Prüfen ob sich der Widerruf lohnt

Zunächst sollte sorgfältig geprüft werden, ob sich der Widerruf der Lebensversicherung aus wirtschaftlicher Sicht überhaupt lohnt. Hierzu können Sie Ihren Vertrag auf unterschiedlichen Portalen oder auch gemeinsam mit einer Verbraucherzentrale mit anderen derzeit verfügbaren Produkten vergleichen.

Besucher lasen auch👉  Lastschriftmandat widerrufen: Was gilt in der EU?

Hinweis 2: Widerspruchsrecht prüfen

Kommen Sie zu dem Schluss, dass Sie Ihre aktuelle Lebensversicherung widerrufen wollen, sollten Sie nun prüfen oder auch prüfen lassen, ob und wie dies überhaupt möglich ist. Bei vielen Verträgen, die bis zum Jahre 2007 abgeschlossen wurden, kann von einem außerordentlichen Widerrufsrecht Gebrauch gemacht werden. Entscheidend ist die Frage, ob die Versicherer korrekt über das Widerrufsrecht aufgeklärt haben. Auch hier kann eine Verbraucherzentrale oder ein Anwalt die Möglichkeiten prüfen.

Hinweis 3: Widerruf an die richtige Adresse richten

Wenn Sie der Lebensversicherung widersprechen wollen, müssen Sie in jedem Fall sicherstellen, dass das Schreiben auch an der richtigen Adresse ankommt. Die korrekten Daten finden sich stets in den Vertragsunterlagen.

Hinweis 4: Dokumentieren Sie jeden Schritt

Um später für einen möglichen Rechtsstreit gerüstet zu sein, ist es wichtig, dass Sie jeden Ihrer Schritte dokumentieren. Am besten ist es, wenn Sie sich einen Ordner anlegen, in dem Sie alle Unterlagen sammeln. Auch die Zustellung Ihres Schreibens sollten Sie später zweifelsfrei nachweisen können. Nutzen Sie daher ein Einschreiben mit Rückschein.

Hinweis 5: Setzen Sie ein korrektes Schreiben auf

Zu einem Widerspruch, der vom Vertragspartner akzeptiert werden muss, gehört ein formal korrektes Schreiben. Fehler können dazu führen, dass es nicht anerkannt wird. Wie Sie dies aufsetzen, erklären wir im Anschluss.

Hinweis 6: Fordern Sie eine Bestätigung ein

In jedem Fall sollten Sie auch eine Bestätigung von Ihrem Vertragspartner dafür einfordern, dass dieser das Schreiben auch erhalten hat. Im nun folgenden Schriftverkehr können Sie sich auf diese Bestätigung immer wieder berufen.

Hinweis 7: Suchen Sie das direkte Gespräch

Gibt es Probleme oder Unstimmigkeiten, kann es auch hilfreich sein, wenn Sie das direkte Gespräch mit Ihrem Versicherungsunternehmen suchen. Möglicherweise findet sich auch eine einvernehmliche Lösung.

Besucher lasen auch👉  Widerruf Einzugsermächtigung: Welche 5 Tricks die Betrüger nutzen

Hinweis 8: Ziehen Sie, wenn nötig, einen Anwalt hinzu

Zeichnet sich jedoch ab, dass Sie ohne weiteres keine Einigung mit Ihrem Versicherer herstellen können und auch auf Ihren Widerruf nicht reagiert wird, sollte spätestens jetzt ein Anwalt hinzugezogen werden.

Tipp für Sie:

Ein Widerruf einer Lebensversicherung kann mitunter aufwändig sein. Wichtig ist auch, dass Sie geduldig und hartnäckig bleiben.

Was muss in einem Widerruf zu finden sein?

Bei allen Hinweisen, die Sie bei der Kündigung Ihrer Lebensversicherung unbedingt beachten sollten, kommt es aber letztendlich darauf an, dass Sie bei dem konkreten Anschreiben keine Fehler machen. Denn dies kann sich äußerst fatal auf die Erfolgsaussichten Ihres Widerspruchs auswirken. Unbedingt sollten folgende Bestandteile enthalten sein, wenn Sie von Ihrem Lebensversicherungsvertrag zurücktreten wollen:

  • Alle wichtigen Angaben zu Ihrer Person wie Name, exakte Anschrift und Geburtsdatum
  • Daten zum Versicherungsunternehmen inklusive Anschrift und Ansprechpartner
  • Exakte Infos zur Lebensversicherung, wie Nummer und Datum des Vertragsabschlusses
  • Widerruf der Lebensversicherung
  • Einfordern einer Bestätigung des Vorgangs
  • Eigenhändige Unterschrift

Wichtig für Sie:

Damit Ihr Widerruf auch Anerkennung findet, dürfen Sie auf keinen Fall auf eine persönliche Unterschrift verzichten.

(Mustervorlage Widerruf einer Lebensversicherung)

Vielleicht geht es Ihnen so wie vielen anderen Menschen auch, die sich vor bürokratischen Anschreiben scheuen. Doch so kompliziert, wie es auf den ersten Blick erscheint, ist es im Endeffekt gar nicht. Denn Sie können, wenn Sie wollen, auf ein Musterschreiben setzen. Auf unserer Internetseite haben wir eine große Auswahl von Vorlagen zusammengestellt. Daran können Sie sich orientieren, wenn Sie den Widerruf Ihrer Lebensversicherung schreiben.

Widerruf Vertrag der Lebensversicherung

Besucher lasen auch👉  SEPA Lastschrift widerrufen: Aus Sicht der Banken

Absender: (Name und Anschrift)

Empfänger: (Unternehmen und dessen Anschrift, ev. auch Abteilung)

Informationen zum Vertrag (Bezeichnung, Nummer, an welchem Tag abgeschlossen)

Anrede: Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben möchte ich Sie davon in Kenntnis setzen, dass ich die Lebensversicherung mit der oben genannten Bezeichnung kündige. Ich fordere Sie auf, mir die Kündigungen bis zum (Datum) schriftlich zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

(Datum und Ort)                                                  (Unterschrift von Ihnen)

Fazit: – So kündigen Sie Ihre Lebensversicherung

Es kann unterschiedliche Gründe geben, die aus Ihrer Sicht dafür sprechen, Ihre aktuelle Lebensversicherung zu kündigen. Unter Umständen kann es aber auch ein etwas aufwendigeres Unterfangen werden. Viele Anbieter wehren sich auch gegen eine Kündigung. Zunächst sollten Sie aber prüfen, ob sich die Kündigung wirtschaftlich für Sie überhaupt lohnt. Danach müssen Sie herausfinden, ob und in welcher Form eine Kündigung überhaupt möglich ist. Neben Hinweisen in den Vertragsunterlagen kann hier auch die Unterstützung einer Verbraucherzentrale oder eines Anwalts sinnvoll sein. Für die Kündigung selber müssen Sie aber dann ein formal korrektes Schreiben aufsetzen. Um hier keine Fehler zu begehen, sollten Sie sich an einer Vorlage orientieren. Den passenden Musterbrief finden Sie auf unserer Seite.