Widerruf Vorlage: komplett gratis für Sie

Aktualisiert am von Ömer Bekar

widerruf vorlageJeder Mensch neigt immer wieder mal dazu, etwas Unüberlegtes zu tun. Auch Sie werden sicherlich schon einmal eine ähnliche Erfahrung gemacht haben. Vielleicht haben Sie schon einmal einen Vertrag abgeschlossen und es kurz danach schon wieder bereut? Im Verkaufsgespräch klangen die Vorteile für Sie noch zu überzeugend. Doch schon einen Tag später sind Sie mit etwas Abstand zu der Überzeugung gekommen, dass es doch nicht so eine gute Idee war.

Vielleicht haben Sie damals noch nicht gewusst, dass prinzipiell immer die Möglichkeit besteht, von einem Vertrag zurückzutreten. Denn in Deutschland gibt es das Recht auf Widerruf. Mindestens 14 Tage nach dem Vertragsabschluss können Sie davon Gebrauch machen. Sollten Sie also wieder einmal in der Situation sein und unüberlegt einen Vertrag abgeschlossen haben, kennen Sie nun die passende Lösung.

Hierfür müssen Sie prinzipiell auch keine umfassenden juristischen Kenntnisse haben. Grundsätzlich reicht ein formloses Schreiben, in dem Sie den Rücktritt vom Vertrag klar und deutlich erklären. Wichtig ist natürlich, dass Sie hier auf alle notwendigen Bestandteile achten. Denn auch kleine Fehler können dazu führen, dass der Rücktritt ungültig ist. Am besten fahren Sie dabei, wenn Sie auf eine bewährte Vorlage zurückgreifen. Für die unterschiedlichsten Anforderungen stehen auf unserer Seite zahlreiche Musterschreiben für Sie gratis zur Verfügung.

Besucher lasen auch ⇨  Widerrufsbelehrung: Das muss drin stehen

►Mustertext zur freien Verwendung: Widerruf eines Vertrags

Möglicherweise hören sich die Anforderungen an den Widerspruch für Sie schwieriger an, als erwartet. Sie werden aber sehen, dass es recht einfach ist, den Widerspruch korrekt zu erstellen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie auf ein Musterschreiben zurückgreifen, oder eine Vorlage nutzen. So können Sie sicher ausschließen, wichtige Inhalte zu vergessen. Ein weiterer Vorteil für Sie liegt darin, dass Sie sich eine Menge Zeit sparen können, wenn sie auf eines unserer Muster zurückgreifen.

Widerruf Vertrag / Darlehen / …

Absender: (Angabe von Namen und Adresse)

Empfänger: (Angabe von Unternehmen Name und Anschrift)

Vertragsbeschreibung mit Nummer und Details

Anrede wie Sehr geehrte Damen und Herren …,

hiermit möchte ich vom oben genannten Vertrag mit sofortiger Wirkung zurücktreten. Dabei mache ich von meinem Recht auf Widerruf innerhalb der gesetzlichen Frist Gebrauch. Bitte bestätigen Sie mir den Eingang dieses Schreibens bis zum (Datum). Bitte bestätigen Sie mir ebenfalls, dass Sie den Widerspruch akzeptiert haben.

(Datum und Ort)                                                  (Unterschrift von Ihnen)

Wie finde ich eigentlich den richtigen Adressat für den Widerspruch heraus?

Um einen Widerspruch zu einem einmal geschlossenen Vertrag zu erklären, ist es zunächst entscheidend, dass Sie das Schreiben auch an die richtige Adresse senden. Wurde Ihnen etwa durch einen Vertreter ein Versicherungsvertrag vermittelt, ist nicht der Vertreter der Adressat, sondern die Versicherungsgesellschaft. Wichtig für Sie ist es also zunächst, herauszufinden, wer Ihr eigentlicher Vertragspartner ist. Hierzu sollten Sie die Vertragsunterlagen zur Hand nehmen. Darin werden Sie die entsprechenden Angaben finden.

Tipp für Sie:

Wollen Sie von einem Vertrag zurücktreten, muss dieser an die richtige Adresse geschickt werden. Der korrekte Adressat ist stets der Vertragspartner und findet sich im Vertrag.

Besucher lasen auch ⇨  Mietvertrag widerrufen: So gelingt der Rücktritt

Was soll ich tun, wenn es Schwierigkeiten beim Widerruf gibt?

Das Recht auf einen Rücktritt vom Vertrag ist relativ eindeutig geregelt. Sie müssen in den meisten Fällen also nicht mit Problemen rechnen. Auszuschließen sind Probleme aber natürlich auch nicht. Stellen Sie sich etwa vor, dass Sie nach einer Woche immer noch keine Antwort erhalten haben. In einem solchen Fall sollten Sie unbedingt bei dem Vertragspartner nachhaken. Möglicherweise ist der Widerspruch in einer falschen Abteilung gelandet. Möglich ist es aber auch, dass Ihr Widerspruch absichtlich nicht bearbeitet wird und der Vertragspartner auf Zeit spielt. Ist die Frist einmal abgelaufen, haben Sie schlechte Chancen, Ihren Widerspruch noch durchzusetzen. Neben einem korrekt formulierten Widerspruch sind für ihren Erfolg auch noch weitere Gesichtspunkte von Bedeutung. Sollte es später tatsächlich zu rechtlichen Streitigkeiten kommen, müssen Sie nachweisen, dass Sie korrekt widersprochen haben. Sie sollten zunächst alle Schritte genau dokumentieren und protokollieren. Die Zustellung des Schreibens kann zudem nachgewiesen werden, wenn Sie es per Einschreiben mit Rückschein verschicken.

Tipp für Sie:

Um im Falle eines späteren Rechtsstreits nicht mit leeren Händen dazustehen, sollten Sie Ihre Schritte genau dokumentieren und den Widerspruchs per Einschreiben zustellen.

Welche Inhalte müssen in einem Widerruf zu finden sein?

So wichtig es auch ist, für einen späteren Streit vorzusorgen – zunächst sollten Sie unbedingt darauf achten, dass alle inhaltlichen Anforderungen an den korrekten Widerspruch erfüllt sind. Wenn Sie einem Vertragsabschluss widersprechen, reicht zunächst ein formloses Schreiben. Darin müssen aber alle wichtigen Daten sowie ihr Wille zum Rücktritt klar erkennbar sein. Eine Begründung brauchen Sie dagegen nicht zu nennen. Folgende Inhalte sollten aber auf keinen Fall in Ihrem Widerspruch fehlen:

  • Ihre persönlichen Angaben also vor allem Name, Adresse und Geburtsdatum
  • Weitere Kontaktdaten für eventuelle Rückfragen
  • Daten zum Empfänger (ebenfalls Name des Unternehmens, Adresse, Ansprechpartner)
  • Details zum Vertrag wie z. B. Vertragsnummer
  • Ein eindeutig formulierter Widerruf des Vertrages
  • Bestätigung in einer angemessenen Frist einfordern
Besucher lasen auch ⇨  Widerruf formulieren ohne ein Anwalt zu sein

Wichtig für Sie:

Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie das Schreiben mit einer eigenhändigen Unterschrift versehen. Ansonsten hat der Widerspruch keine Chancen auf Anerkennung.

Fazit: Mit einem Muster für den Widerruf sparen Sie Zeit und Aufwand

Wie Sie gesehen haben, stellt ein Widerspruch bzw. ein Rücktritt von einem Vertrag kein großes Problem dar. Sollten Sie also erkennen, dass ein bestimmter Vertragsabschluss ein Fehler war, können Sie diesen innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen rückgängig machen. Unterschiedliche Gründe können hierfür sprechen, wie z.B.:

  • falscheBeratung führte zum Abschluss
  • Sie sind auf ein besseres Angebot gestoßen
  • Sie verfügen bereits über einen ähnlichen Vertrag, aus dem Sie nicht herauskommen

Besonders einfach können Sie Ihren Widerspruch erklären, wenn Sie auf einen Musterbrief zurückgreifen. Hier sind alle notwendigen Inhalte aufgeführt, so dass Sie das Musterschreiben nur auf ihren Fall anpassen müssen. Damit sparen Sie außerdem viel Zeit und Aufwand.