Widerruf Darlehensvertrag Muster

Aktualisiert am 27. Juni 2020 von Ömer Bekar

widerruf darlehensvertrag musterSie haben sicher auch schon einmal darüber nachgedacht, einen Kredit aufzunehmen. Mit einem Darlehen können Sie sich unterschiedliche Wünsche erfüllen, angefangen von einer spontaen Urlaubsreise, über ein neues Auto bis hin zu einer eigenen Immobilie. Mit einem Darlehen verpflichten Sie sich aber, für mehrere Jahre das Geld an die Bank zurückzuzahlen. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber den Verbrauchern, also Ihnen, die Möglichkeit gegeben, auch nach Vertragsabschluss noch einmal in Ruhe über den Darlehensvertrag nachzudenken und diesen wenn nötig auch zu widerrufen. Und vielleicht haben Sie auch davon gehört, dass einige Darlehenverträge aufgrund von Fehlern im Vertrag auch deutlich länger widerrufen werden können.

Wie Sie dieses Recht am besten nutzen und wie Sie Vorgehen, wenn Sie tatsächlich Ihren Darlehensvertrag widerrufen wollen, möchten wir Ihnen in den nun folgenden Zeilen darlegen. Dabei gehört es auch zu den Wahrheiten, dass sich Ihre Bank den Schritt des Widerrufs unter Umstände nicht so ohne weiteres gefallen lässt. Umso wichtiger ist es, dass Sie bei Ihrem Widerruf absolut korrekt vorgehen und keine Fehler begehen.

Die beste Strategie zur Fehlervermeidung bei der Formulierung des Widerspruchs besteht darin, sich an einer bewährten Vorlage zu orientieren. Mit dem passenden Muster haben Sie das Schreiben im Handumdrehen erledigt und der Bank eindeutig erklärt, dass Sie vom Darlehensvertrag zurücktreten.

Besucher lasen auch ⇨  SEPA Mandat widerrufen: Schnell und sicher

►Mustertext zur freien Verwendung: Widerruf eines Darlehensvertrages

Es ist zwar ein formaler und juristischer Vorgang, wenn Sie von Ihrem Recht auf Widerruf Gebrauch machen. Ein Formular muss trotzdem nicht benutzt werden. Es reicht aus, wenn Sie sich an einer Vorlage orientieren. Wir haben eine breite Auswahl von Musterbriefen zusammengestellt. Auf der Grundlage des Musters können Sie dann Ihren Widerruf entwerfen.

Widerruf des Darlehensvertrags

Daten zum Absender: Namen und Adresse von Ihnen

Daten zum Empfänger (spricht Ihr Vertragspartner): Name und Anschrift des Kreditinstituts, Abteilung, ev. auch Sachbearbeiter)

Zweifelsfreie Kennzeichnung des Vertrages (Nummer, Datum des Vertragsabschlusses)

Sehr geehrter Herr …

bezugnehmend auf den oben gekennzeichneten Darlehensvertrag möchte ich hiermit meinen Widerruf erklären. Ich mache von meinem gesetzlichen Recht auf Widerruf Gebrauch. Bitte bestätigen Sie mir diesen Vorgang bis spätestens zum (Datum).

Mit freundlichen Grüßen

(Datum und Ort)                                                  (Unterschrift von Ihnen)

Wie lässt sich das Recht auf Widerruf am besten nutzen?

Die Aufnahme eines Kredits ist in vielen Fällen eine Entscheidung, deren Folgen Sie über viele Jahre lang begleiten werden. Konkret müssen Sie während der Laufzeit die vereinbarten Raten tragen. Häufig ist es zudem der Fall, dass Sie einen Darlehensvertrag unter Zeitdruck abschließen, weil Sie ein bestimmtes Geschäft, also den Kauf des Autos oder die Finanzierung einer Immobilie schnell erledigen müssen. Wenn Sie dabei nicht so auf die Details, insbesondere auf den Zinssatz geachtet haben, zahlen Sie unter Umständen über viele Jahre einen viel zu hohen Preis. Deswegen sollten Sie auch nach Abschluss des Kredites die Augen offenhalten. In jedem Fall können Sie 14 Tage lang widerrufen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Kreditverträgen, in denen eine fehlerhafte Passage über das Recht auf Widerruf enthalten ist. Diese Darlehensverträge können auch noch heute jederzeit widerrufen werden. Um herauszufinden, ob dies bei Ihrem Kreditvertrag der Fall ist, möchten wir Ihnen empfehlen, sich an eine Verbraucherzentrale oder einen Anwalt zu wenden.

Besucher lasen auch ⇨  Darlehenswiderruf: Der effektivste Weg

Tipp für Sie:

Finden Sie zunächst gemeinsam mit einem Fachmann heraus, ob Ihnen ein außerordentliches Recht auf Widerruf zusteht. 14 Tage lang können sie aber in jedem Fall widerrufen.

An wen wird der Widerruf eigentlich konkret gerichtet?

Egal auf welcher Grundlage Sie dann widerrufen, entscheidend ist natürlich, dass das Schreiben, mit dem Sie vom Vertrag zurücktreten, an die richtige Adresse kommt. Unter Umständen haben Sie den Kredit gemeinsam mit einem Vermittler abgeschlossen. Dieser ist aber nicht der richtige Ansprechpartner für Ihren Widerruf. Außerdem sollten Sie auch dafür sorgen, dass der Widerspruch innerhalb des Kreditinstituts in der richtigen Abteilung ankommt. Wer der konkrete Ansprechpartner ist, finden Sie heraus, in dem Sie die Vertragsunterlagen studieren.

Tipp für Sie:

Der Widerruf muss unbedingt an die richtige Adresse gesendet werden, da er sonst nicht berücksichtigt werden kann.

Was sollte ich sonst noch beachten?

Neben dem richtigen Adressaten kommt es darauf an, dass Sie später zweifelsfrei nachweisen können, dass Sie Ihren Widerruf korrekt und fristgerecht zugestellt haben. Kündigungen von Darlehensverträgen sind in den Banken derzeit ein heikles Thema und viele Institute versuchen sich gegen die Kündigungen zu wehren. Für den Fall, dass es Probleme gibt, sollten Sie also unbedingt vorsorgen. Dokumentieren Sie jeden Ihrer Schritte genau. Senden Sie außerdem das Schreiben mit Ihrem Widerspruch so zu, dass Sie es später jederzeit nachweisen können. Nutzen Sie also ein Einschreiben mit Rückschein.

Tipp für Sie:

Sorgen Sie für den Fall vor, dass es mit der Bank Probleme geben kann. Dokumentieren Sie Ihr Vorgehen und senden Sie den Widerruf rechtssicher, d.h. per Einschreiben zu.

Besucher lasen auch ⇨  Widerruf der Lebensversicherung: 8 Hinweise

Was muss in einem Widerruf zu finden sein?

Auch wenn Sie die beste Vorsorge bezüglich Dokumentation und Zustellung betreiben, nützt dies alles natürlich wenig, wenn Ihnen bei der Erstellung des Widerrufs Fehler unterlaufen. Dabei ist dieser Vorgang gar nicht mal so kompliziert. Achten Sie unbedingt darauf, dass die zentralen Bestandteile enthalten sind. Dazu gehören Name und Adresse von beiden Vertragspartnern, also Ihnen und der Bank. Außerdem muss klar hervorgehen, um welchen Darlehensvertrag es sich handelt. Machen Sie außerdem in einem Satz deutlich, dass Sie den Vertrag widerrufen. Abschließend dürfen Sie nicht versäumen, das Schreiben mit dem Widerruf eigenhändig zu unterzeichnen.

Wichtig für Sie:

Wenn Sie einem Darlehensvertrag widersprechen, kommt es auf einige wenige zentrale Bestandteile sowie eine Unterschrift unter dem Schreiben an.

Fazit: Darlehensvertrag richtig widerrufen

Mit der Unterschrift unter einen Darlehensvertrag besiegelt man häufig eine Entscheidung, die für viele Jahre Konsequenzen hat. Im Rahmen des Termins, an dem die Unterzeichnung des Vertrages stattfindet, haben Sie häufig nicht alle Details des Kredites erfasst. Dies ist ein wichtiger Grund dafür, dass Ihnen per Gesetz noch mindestens 14 Tage zustehen, um sich die Bedingungen noch einmal genau anzuschauen. Sind Sie nicht einverstanden oder finden Sie ein besseres Angebot, kann der Kredit auch widerrufen werden. Dabei sollten Sie dann allerdings keine Fehler machen. Wenn Sie eines unserer Muster als Vorlage nutzen, sind Sie auf der sicheren Seite.