widerruf vordruckAuch an Ihnen ist es sicher nicht vorbeigegangen, dass Internet und Telefon als Vertriebsweg eine immer bedeutendere Rolle spielen. In diversen Online Shops können Sie fast alle Produkte kaufen. Schon länger werden Sie darüber hinaus Anrufe kennen, bei denen Ihnen Vertreter Produkte oder auch Verträge anbieten. Seltener sind dagegen Geschäfte direkt an der Haustür geworden. So unterschiedlich diese drei Möglichkeiten Ihnen auch erscheinen mögen, eines haben Sie gemeinsam. Rein rechtlich zählen Sie zum sogenannten Fernabsatz. Das heißt, der Kauf oder auch der Vertragsabschluss kommt nicht innerhalb von dafür vorgesehenen Geschäftsräumen zu Stande.

Doch bei allen diesen Formen haben Sie die Möglichkeit, dem Vertragsabschluss zu widersprechen. Dafür steht Ihnen eine Frist von 14 Tagen zur Verfügung. Und auch bei einem Darlehensvertrag können Sie ein solches Widerrufsrecht nutzen. Ihnen wird aber sicher auch bekannt sein, dass Unternehmen nicht allzu erfreut sind, wenn Sie ein einmal abgeschlossenes Geschäft wieder rückgängig machen sollen. Doch was sollen Sie tun, wenn es im Rahmen eines Rücktritts zu Problemen kommt?

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen eine Möglichkeit aufzeigen, wie Sie zu Ihrem Recht auf Widerspruch kommen. Entscheidend ist vor allem, dass Sie die Frist einhalten und den Widerspruch an die richtige Adresse schicken. Auch Fehler bei der Erstellung des Anschreibens sollten unbedingt vermieden werden. Wie es geht, sehen Sie sehr einfach anhand eines Musterschreibens. Hiervon haben wir eine breite Auswahl für Sie zusammengestellt.

Wer ist eigentlich der Empfänger für den Widerspruch?

Wenn Sie einem im Rahmen des Fernabsatz geschlossenen Vertrag widersprechen wollen, gilt stets eine Frist von 14 Tagen. Die Frist beginnt, wenn Sie über Ihr Recht auf Widerspruch informiert wurden. Allerdings sind Sie gut beraten, wenn Sie für Ihren Widerspruch nicht bis zum Ende der Frist warten. Denn so können Sie kleine Fehler eventuell noch korrigieren, die unter Umständen dazu führen, dass Ihr Rücktritt ungültig ist. Ein Fehler kann etwa darin liegen, dass Sie Ihren Widerspruch gegenüber dem falschen Akteur erklären. Geschäfte kommen nämlich mitunter durch einen Vermittler zustande. Dieser ist dann aber nicht der richtige Ansprechpartner für Ihren Widerruf. An wen Sie Ihr Schreiben richten müssen, in dem Sie vom Vertrag zurücktreten, können Sie den Vertragsunterlagen entnehmen.

Tipp für Sie:

Klären Sie eindeutig, wer Ihr Vertragspartner ist. An diesen muss der Widerspruch gerichtet werden.

Was soll ich bei Hindernissen machen?

Vielleicht ist es nicht die Regel, dass es bei einem Widerspruch zu Problemen kommt, doch auch Sie werden sicher schon von entsprechenden Fällen gehört haben. Damit es in Ihrem Fall nicht zu Problemen kommt, sollten Sie einige weitere Hinweise beherzigen. Viele Vertragspartner sind nicht so ohne weiteres bereit, Ihren Widerspruch zu akzeptieren und spielen auf Zeit. Wenn es jedoch hart auf hart kommt, müssen Sie in der Lage sein, nachzuweisen, dass Sie korrekt und fristgerecht widersprochen haben. Dies gelingt am besten, indem Sie ihr Vorgehen dokumentieren. Sie sollten etwa eine Kopie des Schreibens abheften. Außerdem sollten Sie dafür Sorge tragen, dass Sie später immer noch beweisen können, dass Sie Ihren Wunsch auf Rücktritt vom Vertrag innerhalb der Frist zugestellt haben. Um dies zu gewährleisten, können Sie etwa auf ein Einschreiben mit Rückschein setzen.

Tipp für Sie:

Um eventuellen Problemen vorzubeugen, sollten Sie Ihren Widerspruch später eindeutig nachweisen können. Dazu sollten Sie jeden einzelnen Schritt klar dokumentieren.

Welche Daten gehören in den Widerruf?

Um Ihrem Vertragspartner keinen Vorwand zu liefern, Ihren Widerspruch abzulehnen, kommt es natürlich auch darauf an, dass Sie bei der Erstellung des Widerspruchs keine Fehler machen. Laut Gesetz sind Sie zu keiner bestimmten Form verpflichtet, wenn Sie einem Vertrag widersprechen. Selbst wenn Ihnen Ihr Vertragspartner ein Formular anbietet, muss dieses nicht unbedingt eingesetzt werden. Wichtig ist allein, dass in Ihrem Widerspruch folgende Informationen enthalten sind:

  • Angaben zur Person (Name, Adresse, Geburtsdatum)
  • Angaben zum Empfänger (Name, Adresse sowie wenn möglich Ansprechpartner)
  • Genauere Angaben zum Produkt oder zum Vertrag (Bezeichnung, Abschlussdatum, Nummer o.ä.)
  • Ein eindeutig formulierter Widerruf
  • Aufforderung zur Bestätigung bis zum (Datum)

Wichtig für Sie:

Ein Widerspruch wird nur dann als gültig anerkannt, wenn Sie Ihn auch eigenhändig unterschrieben haben. Leisten Sie daher in jedem Fall Ihre Unterschrift.

(Mustervorlage Widerruf eines Vertrages)

Auf den ersten Blick wird Ihnen die Erstellung eines schriftlichen Widerspruchs womöglich etwas aufwändig erscheinen. Doch Sie werden direkt merken, dass sich der Aufwand für die Erstellung in Grenzen hält. Wenn Sie sich es nicht zutrauen, das Schreiben selber zu entwerfen, können Sie sich auch gerne einer Vorlage bedienen. Auf unserer Seite haben wir eine breite Auswahl von Musterschreiben zusammengestellt. Das Muster können Sie dann sehr einfach an Ihre speziellen Anforderungen anpassen.

Widerruf Vertrag / Darlehen / …

Absender: (Namen und Adresse)

Empfänger: Unternehmensname und Anschrift)

Kennzeichnung der Vertragsdetails

Anrede: Sehr geehrter Herr … / Sehr geehrte Frau …

hiermit teile ich Ihnen mit, dass ich vom oben beschrieben Vertrag im Rahmen des gesetzlichen Widerrufsrechts zurücktrete. Ich fordere Sie außerdem dazu auf, mir bis zum (Datum) eine schriftliche Bestätigung dieses Vorgangs zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

(Datum und Ort)                                                  (Unterschrift von Ihnen)

Fazit: Mit dem richtigen Vordruck gelingt der Widerspruch

Wenn Sie ein Geschäft im Rahmen des Fernabsatzes abgeschlossen haben, bleibt Ihnen stets die Möglichkeit, dieses Geschäft auch wieder rückgängig zu machen. Es gibt eine Reihe von Gründen, die für diesen Schritt sprechen können. Wie z.B., Sie:

  • haben ein günstigeres Produkte gefunden
  • wurden nicht korrekt beraten
  • haben bereits ein ähnliches Produkt / einen ähnlichen Vertrag

Die Gründe brauchen Sie jedoch überhaupt nicht anzugeben. Wenn Sie erfolgreich widersprechen wollen, müssen Sie vor allem einige formale Vorgaben erfüllen. Neben der Einhaltung der Frist und der richtigen Adressierung sollten Sie auch die richtigen Informationen und Daten in das Schreiben aufnehmen. Sie sind auf der sicheren Seite, wenn Sie sich dazu einer unserer vielen Vorlagen bedienen. Wir haben unterschiedliche Musterschreiben für verschiedene Formen des Widerspruchs erstellt. Das Musterschreiben können Sie dann an Ihre Anforderungen anpassen.