Widerrufsrecht bei Haustürgeschäften: Wenn die Kaufreue eintritt

Aktualisiert am von Ömer Bekar

widerrufsrecht bei haustürgeschäftenDer klassische Haustürvertreter ist in Zeiten des Telefons bzw. des Internet zu einer aussterbenden Spezies geworden. Doch hin und wieder passiert es vielleicht auch bei Ihnen, dass es unerwartet an der Haustür klingelt. Vor der Tür steht eine adrett gekleidete Person, die ein unschlagbares Angebot für Sie bereithält. Vielleicht geht es um eine tolle Zeitschrift, die Sie unbedingt abonnieren müssen um auf dem neusten Stand zu sein. Oder man hat einen Vertrag für einen besonders günstigen Stromanbieter im Gepäck, bei dem Sie angeblich sehr viel Geld sparen können.

Sie sind jedenfalls nicht der erste, der sich von einem windigen Vertreter an der Haustür zu einem vermeintlich überragenden Angebot hat überreden lassen und nun mit einem Vertrag dasteht den Sie gar nicht wollten. Die Vertreter sorgen mit ihren Überredungskünsten dafür, dass Sie gar nicht dazu kommen, über die Konditionen nachzudenken und objektiv zu vergleichen. Da dies aber auch der Gesetzgeber weiß, gibt er dem privaten Verbraucher stets die Möglichkeit, aus einem solchen Vertrag auch wieder auszusteigen. Allerdings sollten Sie dieses Recht auch korrekt nutzen, damit es nicht zu Problemen kommt.

Wie Sie dafür vorgehen, werden Sie in den nun folgenden Abschnitten erfahren. Wir zeigen Ihnen, an wen Sie das Schreiben richten müssen und wie Sie herausfinden, welche Frist für den Widerruf gilt. Um einen Widerruf zu erklären, ist die schriftliche Form anzuraten. Wie Sie zu Ihrem Schreiben kommen, dass allen Anforderungen entspricht, zeigen wir Ihnen ebenfalls. Am schnellsten geht es, wenn Sie einen Musterbrief als Vorlage verwenden.

Besucher lasen auch ⇨  Kaufvertrag widerrufen: Erfahrungsbericht vom Kaufrücktritt - Stephan L.

►Musterschreiben zur freien Verwendung: Widerruf eines Vertrages

Mit der Erstellung eines Briefes, in dem der Widerruf erklärt wird, begeben Sie sich möglicherweise auf ein Gebiet, auf dem Sie sich sehr unsicher fühlen. Dies ist nachvollziehbar, sollte aber nicht dazu führen, dass Sie von Ihrem Vorhaben ablassen oder unnötige Fehler begehen. Ein sicherer Weg, mit dem Sie Ihren Widerspruch erfolgreich umsetzen, ist die Verwendung eines Musterbriefes. Denn wir haben genau für diesen Zweck unterschiedliche Vorlagen erstellt. Suchen Sie sich das passende Muster einfach heraus.

Widerruf Vertrag

Absender (Name und Anschrift)

Adressat (Name und Anschrift des Unternehmens)

Bezeichnung des Vertrages (Titel, Vertragsnummer, Vertragsabschlussdatum)

Anrede: Sehr geehrter Herr Mustermann,

am (Datum) hat mir der Vertreter x an der Haustür oben genannten Vertrag vermittelt. Mit sofortiger Wirkung erkläre ich meinen Widerruf zu diesem Vertrag. Ich erwarte eine Bestätigung dieses Vorgangs bis spätestens zum (Datum),

Mit freundlichen Grüßen

(Datum und Ort)                                                  (Unterschrift von Ihnen)

Zunächst müssen Sie den richtigen Adressaten herausfinden!

Sie haben einen Vertrag an der Haustür abgeschlossen und wollen diesen nun widerrufen? Die erste Frage muss dabei lauten, wer eigentlich der korrekte Vertragspartner ist. Denn genau an diesen müssen Sie Ihren Widerruf schicken. Es ist wohl davon auszugehen, dass Sie den Vertrag nicht mit dem Vertreter abgeschlossen haben, der noch vor wenigen Tagen vor Ihrer Tür stand. Vielmehr hat dieser Ihnen einen Vertragsabschluss vermittelt und kassiert hierfür nun seine Provision. Am besten ist es, wenn Sie einen Blick in die Vertragsunterlagen werfen. Hier muss Ihr Vertragspartner mit Name und Anschrift aufgeführt sein.

Tipp für Sie:

Besucher lasen auch ⇨  Widerruf Maklervertrag: Erfahrungsbericht & Muster

Vermeiden Sie es unbedingt, Ihren Widerruf an die falsche Adresse zu schicken, da er sonst nicht anerkannt werden kann.

Wie gestalte ich den Widerruf wasserdicht?

Neben der richtigen Adressierung Ihres Widerrufs kommt es aber noch auf einige weitere wichtige Faktoren an, die dafür sorgen, dass Sie Ihren Widerruf möglichst wasserdicht machen. Denn es besteht durchaus die Gefahr, dass Ihr Vertragspartner auf Ihren Widerruf einfach nicht eingeht. Die Strategie dahinter besteht darin, dass Sie mürbe gemacht werden sollen. Irgendwann ist die Frist abgelaufen und Sie können nicht mehr beweisen, dass Sie korrekt widersprochen haben. Um dieses Szenario zu vermeiden, möchten wir Ihnen empfehlen, sich einen Hefter anzulegen, in dem Sie die Unterlagen sammeln. Wenn Sie außerdem Ihr Schreiben, in dem Sie vom Vertrag zurücktreten, mit einem Einschreiben zusenden, sind Sie auch nach dem Ablauf der Frist in der Lage, Ihren Schritt zweifelsfrei nachzuweisen.

Tipp für Sie:

Um auch nach Ablauf der Frist etwas in der Hand zu haben, dokumentieren Sie jeden Ihrer Schritte und nutzen Sie ein Einschreiben mit Rückschein.

Was muss in einem Widerruf zu finden sein?

Das eben geschilderte Vorgehen nützt natürlich nur etwas, wenn Sie nachweisen können, dass Sie ein korrektes Schreiben verschickt haben. Fehler in Ihrem Widerruf führen dazu, dass der Rücktritt nicht anerkannt werden muss. Laut Gesetz steht es Ihnen frei, in welcher Form Sie dem Vertrag widersprechen. Und auch dann, wenn Ihr Vertragspartner ein entsprechendes Formular anbietet, muss dieses nicht genutzt werden. Entscheidend ist, dass die in der folgenden Liste aufgeführten Bestandteile im Schreiben zu finden sind.

  • persönliche Angaben des ersten Vertragspartners (Name, Adresse, Geburtsdatum)
  • Angaben zum zweiten Vertragspartner (Name bzw. Unternehmen, Adresse, ev. Ansprechpartner)
  • Informationen, mit denen sich der Vertrag zweifelsfrei zuordnen lässt (Titel, Nummer, Datum der Ausstellung, o.ä.)
  • Ein einfacher Satz aus dem der Widerspruch hervorgeht
  • Ein einfacher Satz, mit dem Sie Ihren Vertragspartner auffordern, der Vorgang zu bestätigen
  • Eine eigenhändige Unterschrift
Besucher lasen auch ⇨  Widerruf bei der Versicherung

Wichtig für Sie:

Sorgen Sie mit einer persönlichen Unterschrift dafür, dass Ihr Widerruf vollständig ist.

Fazit: Vertragsabschluss nicht nur bereuen, sondern auch widerrufen

Als Ihnen der Vertreter an der Haustür alles so schön erklärt hat, waren Sie voll und ganz überzeugt. Doch mit etwas Abstand kommen plötzlich Zweifel und es tritt die sogenannte Kaufreue ein. Allerdings sind Sie nicht dazu verdammt, das erworbene Produkt oder den abgeschlossenen Vertrag zu behalten. Da Sie 14 Tage lang Zeit haben, den an der Haustür abgeschlossenen Vertrag zu widerrufen, können Sie Ihre Entscheidung ruhig noch einige Tage überschlafen. Bleiben Sie bei Ihrem Entschluss, gilt es, den Vertrag offiziell zu widerrufen. Dafür sollten Sie zunächst die richtige Adresse ermitteln und ein korrektes Schreiben aufsetzen. Die Adresse erfahren Sie aus Ihrem Vertrag und eine Vorlage für Ihren Rücktritt finden Sie in unserer Sammlung von Musterschreiben. Um Problemen im Anschluss zuvorzukommen, sollten Sie außerdem Ihren Widerruf Schritt für Schritt dokumentieren. Insbesondere die fristgerechte Zustellung des schriftlichen Widerrufs sollten Sie nachweisen können, indem Sie ein Einschreiben mit Rückschein benutzen.